FAZ plus ArtikelZustand des deutschen Humors

Schrei ohne Fröhlichkeit

Von Heinz Strunk
04.05.2020
, 08:43
Was zu beweisen war: Der zeitgenössische deutsche Humor hat so einen Bart. Wer aber ist hier der Comedian?
Video
Er breitet sich aus wie ein Vernichtungsfeldzug, der noch im entlegensten Winkel der Republik dieselben Bewusstseinsmuster errichtet: Der deutsche Humor ist in einem schrecklichen Zustand. Ein Gastbeitrag.
ANZEIGE

Loriot, Robert Gernhardt, Max Goldt, Eugen Egner, Gerhard Polt, Wilhelm Genazino, F. W. Bernstein, Peter Rühmkorf, Eckhard Henscheid – was für eine Ahnenreihe; meine Helden, Vorbilder, Großmeister, das Who-is-who des Humors, da komm ich her, da geht die Reise im Herbst meines Lebens hin. Es ist mir eine ganz besondere Ehre, in diese Tafelrunde aufgenommen zu werden, und die Auszeichnung ist auch der für mich wahrscheinlich passendste unter den großen deutschen Literaturpreisen.

Eine kleine Bemerkung zum Namen. Ich finde den Titel „Literaturpreis für grotesken Humor“ etwas irreführend, denn nach meinem Verständnis ist er ein Preis für Hochkomik. Nun klingt „Hochkomik“ leider auch etwas hochtrabend, und so haben die Stifter – so reime ich es mir jedenfalls zusammen – eine Alternative gewählt, auch wenn literarischer Humor nicht unbedingt „grotesk“ sein muss.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Bildungsmarkt
Alles rund um das Thema Bildung
Sprachkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
ANZEIGE