FAZ plus ArtikelHitze in Finnland

Arme Rentiere

Von Stefan Moster
13.07.2021
, 14:44
Schon der Sommer 2018 war in Lappland fast nur nackt zu ertragen: Santra Hostikka paddelt auf dem Pallasjärvi.
Über dreißig Grad Wärme am Polarkreis und dazu tropische Nächte, die Birken gelb wie im Herbst und die Ostsee warm wie das Mittelmeer: Was ist bloß los in Finnland?
ANZEIGE

Den finnischen Sommer kenne ich seit drei Jahrzehnten, doch so wie dieses Jahr habe ich ihn noch nie erlebt. Anfang Juni bildete sich eine Hitzekuppel über dem Land, die nicht weichen will. Seit Finnland meteorologische Messungen vornimmt, hat es einen so warmen Juni nicht gegeben. Freuten sich anfangs noch alle über die unverhoffte Wärme zu Beginn der Schulferien, nahm um Mittsommer herum allmählich das Stöhnen über die heißen Tage und die tropischen Nächte überhand.

ANZEIGE

Nach den Hitzebränden in Kanada warnte ein finnischer Klimaforscher seine auf ähnlichen Breiten lebenden Landsleute vor vergleichbaren Phänomenen. Wenige Tage später meldete eine Wetterstation in Utsjoki 33,5 Grad. Utsjoki ist die nördlichste Gemeinde Finnlands, 380 Kilometer Luftlinie oberhalb des Polarkreises gelegen, in der subpolaren Tundra. Zur gleichen Zeit zeigten Bilder aus Lappland Rentiere, die sich im Schatten von Häusern Erleichterung verschafften, anstatt sich, wie sonst, auf Straßen niederzulassen, um von der Wärme des Asphalts zu profitieren.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Der Schriftsteller Stefan Moster lebt im finnischen Espoo. Im August erscheint sein neuer Roman „Kleine Paläste“ im Arche Literatur Verlag.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE