Filmkritik „Jean Seberg“

Zwischen Paranoia und politischem Aktivismus

Aktualisiert am 15.09.2020
Sie war die Entdeckung der Nouvelle Vague, Schauspielerin Jean Seberg. Nun wird sie in außerordentlicher Weise von Kristen Stewart inszeniert. F.A.Z.-Redakteurin Maria Wiesner verrät, weshalb der Film abseits von Stewarts Performance so sehenswert ist.
Mehr zum Thema:
  Zur Startseite