FAZ plus ArtikelSchloss Kronberg

Die wahre Filmkulisse von „Spencer“

Von Bernhard Biener, Kronberg
12.01.2022
, 18:11
Filmreif: Die Bücher sind echt, Prinz Charles am Snookertisch in der Kronberger Bibliothek nicht.
Video
Zwei Schlösser in Deutschland konkurrieren um den Ruf als wichtigste Filmkulisse für „Spencer“. Die prunkvollen Innenaufnahmen spielen in Kronberg. Das dortige Schloss wurde von einer Tochter von Queen Victoria erbaut.
ANZEIGE

Ohne Corona hätten die Royals womöglich andernorts Weihnachten feiern müssen. So aber haben sie sich im Roten Salon zum Familienbild vor dem Christbaum versammelt. „Unter normalen Umständen hätten wir uns ein solches Projekt nie vorstellen können“, sagt Tina Groth-Müller, Geschäftsführerin Hospitality der Prinz-von-Hessen-Gruppe. Denn das von der Gruppe betriebene Schlosshotel mehr als drei Wochen lang zu schließen, kommt eigentlich nicht in Frage.

Das Hotel hatte sich Victoria Kaiserin Friedrich, die Mutter Wilhelms II., 1889 als ihren Witwensitz bauen lassen. Ein idealer Drehort, dachte sich das Team, das den Film „Spencer“ produziert hat. Er startet am heutigen Donnerstag in den Kinos und handelt vom Weihnachtsfest 1991, an dem Prinzessin Diana den Entschluss gefasst haben soll, sich von Prinz Charles zu trennen. Gedreht wurde bei der Verwandtschaft, denn die Erbauerin des Kronberger Schlosses, Victoria, war eine Tochter der gleichnamigen Queen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Biener, Bernhard
Bernhard Biener
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Bildungsmarkt
Alles rund um das Thema Bildung
Sprachkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
ANZEIGE