Bei Sotheby’s

Lagerfelds Nachlass wird versteigert

13.09.2021
, 19:04
Sammler: Karl Lagerfeld
Er war nicht nur ein Modezar, sondern auch ein unersättlicher Sammler: Ende des Jahres soll der Nachlass von Karl Lagerfeld zur Auktion kommen. Für seine Fans dürfte es ein Fest werden.

Ob Designermöbel des frühen 20. Jahrhunderts, Exemplare seiner berühmten fingerlosen Handschuhe oder die Fressnäpfe seiner Katze Choupette: Fans des 2019 gestorbenen Modedesigners Karl Lagerfeld dürften viel zu entdecken haben bei der von Sotheby's für Ende des Jahres und Anfang 2022 angekündigten Auktion seines Nachlasses. Dann sollen in Paris, Köln und Monaco mehr als tausend Lose aus dem persönlichen Besitz Lagerfelds zum Aufruf kommen, die seine Stilvorlieben und seine Lebensart widerspiegeln.

Möbel der italienischen Memphis-Gruppe sowie des deutschen Architekten und Möbeldesigners Bruno Paul sollen darunter sein, Objekte des Art déco und von zeitgenössischen Designern, Kunst und Werbeplakate des frühen 20. Jahrhunderts. Als in der Sammlung am häufigsten vertretenen Künstler werden vom Auktionshaus Marc Newson, Martin Szekely, Ron Arad, Gino Sarfati genannt, darüber hinaus Louis Süe, André Mare und Georges Lepape.

Heimtextilien, drei Rolls Royce, mehr als 200 Paar Lederhandschuhe und diverse Anzugjacken von Dior, Yves Saint Laurent, KL, Comme des garçons und Martin Margiela stehen ebenfalls zum Verkauf. Ein buntes Vielerlei also, geadelt dadurch, dass es durch Karl Lagerfelds Hände gegangen ist.

Quelle: eer.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot