FAZ plus ArtikelSchlesingers ARD-Rücktritt

Du hast das Ziel erreicht, Bonus!

Von Michael Hanfeld
05.08.2022
, 18:17
Patricia Schlesinger, hier im Mai dieses Jahres bei der Premiere des RBB-„Tatorts“ mit dem Titel „Das Mädchen, das alleine nach Hause geht“.
Als Chefin der ARD tritt Patricia Schlesinger zurück. Aber wieso bleibt sie Intendantin des RBB?
ANZEIGE

Das gab es in der Geschichte der ARD dann doch noch nicht: Die Vorsitzende des Senderverbunds tritt zurück. Verkündet wird ihr Schritt zur besten Sendezeit vor Millionen Zuschauern in der „Tagesschau“. Die Intendantinnen und Intendanten haben offenbar erkannt, was die Stunde geschlagen hat. Es geht um Vorwürfe der Vetternwirtschaft in der Geschäftsleitung des Rundfunks Berlin Brandenburg (RBB). Und es geht um mehr: um die Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Auf dass sie von diesem Schaden abwende, gibt Patricia Schlesinger ihr ARD-Amt ab. Sie drückt es etwas verklausuliert aus. „Die öffentliche Diskussion um in meinen Verantwortungsbereich fallende Entscheidungen und Abläufe im RBB berührt inzwischen auch die Belange der ARD“, sagt sie. Die „Geschäftsleitung des RBB und ich sehen unsere Hauptaufgabe jetzt darin, zur Aufklärung dieser Vorwürfe beizutragen und unser Hauptaugenmerk auf den RBB zu richten“.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Michael Hanfeld  - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Michael Hanfeld
verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Bildungsmarkt
Alles rund um das Thema Bildung
Sprachkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
EBook
E-Book-Reader im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE