FAZ plus ArtikelKulturkampf von oben

Frankreich streitet über seine Karikaturisten

Von Jürg Altwegg
27.01.2021
, 19:15
Vor einer Woche führte ein Dialog zweier Pinguine zum Shitstorm bei „Le Monde“. Jetzt zeichnen Frankreichs Karikaturisten auffällig brav. Zugleich bezichtigt ein Medienkritiker die Zunft des Kulturkampfs gegen Minderheiten.

Beleidigung von Inzest-Opfern und sexuellen Minderheiten oder Kniefall vor der politischen Korrektheit? Führen die Karikaturisten den Kultur- und Klassenkampf von oben? „Le Monde“ hat sich für den Dialog zweier Pinguine entschuldigt. Aus Empörung verlässt der Zeichner Xavier Gorce die Zeitung. Mit Ausnahme der Mohammed-Karikaturen hat seit Jahren keine Pressezeichnung für einen derartigen Wirbel gesorgt.

Noch ist die Frisur des amerikanischen Ex-Präsidenten das ergiebigste Sujet. Das „Journal du Dimanche“ zeigte einen kleinen Globus mit Trump in der Umlaufbahn: „Hier spricht die Erde: Wir haben jeden Kontakt zu Ihnen verloren. Ich wiederhole...“ Am Dienstag spielte Trump auf der Seite eins von „Le Monde“ vor einem Wall von Leitz-Ordnern Golf in Florida. „Ist das Ihre berühmte Mauer zu Mexiko?“, fragt der Caddie. „Nein. Es sind die von Biden erlassenen Dekrete.“

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Altwegg_Juerg_Autorenportrait
Jürg Altwegg
Freier Autor im Feuilleton.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot