<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Tagesschau-Sprecher

Jan Hofer muss Sendung abbrechen

 - 22:02

Nach gesundheitlichen Problemen in der „Tagesschau“ hat sich Nachrichtensprecher Jan Hofer für die vielen guten Wünsche bedankt und Entwarnung gegeben. „Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffälligkeiten“, schrieb Hofer am Donnerstagabend auf Twitter. „Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, das ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss.“

Jan Hofer hat die „Tagesschau“ am Donnerstagabend nicht zu Ende moderieren können. Er wirkte geschwächt und musste sich kurz vor der Abmoderation am Tisch festhalten, wo er für einige Sekunden schweigend verharrte. Anschließend war kurzzeitig ein schwarzer Bildschirm zu sehen, bevor die ARD die Sendung schließlich beendete. Beim Lesen der letzten beiden Beiträge vor dem Wetter hatte sich Hofer bereits versprochen.

In den sozialen Netzwerken äußerten sich viele Nutzer besorgt und wünschten dem Moderator gute Besserung.

Bereits im November 2016 hatte Jan Hofer eine Moderation der „Tagesthemen“ aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Seine Kollegin Caren Miosga sprang für ihn ein. Damals hatte Hofer einen Magen-Darm-Virus. Zu Hofers Alter gibt es unterschiedliche Angaben in der Öffentlichkeit – er ist wohl im Januar entweder 67 oder 69 Jahre alt geworden. Seit 2004 ist er Chefsprecher bei der „Tagesschau“ im Ersten.

Quelle: dpa/AFP
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenJan HoferTagesschauARD