<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelBand „Susanne Blech“

(K)eine Sensationskarriere

Von Timon Karl Kaleyta
 - 16:03

Als es um das Jahr 2012 für ein paar mir heute so unendlich fern erscheinende Momente so aussah, als würde ich mit meiner Band „Susanne Blech“ eine Sensationskarriere hinlegen, da hatte ich mir sehr schnell alles ganz genau überlegt und wusste, was mein Leben künftig für mich bereithalten würde: Zunächst kämen die Einladungen zu Markus Lanz, wo es mir ein Leichtes sein würde, das dankbare Publikum und den nach jeder Ungehörigkeit gierenden Moderator um den Finger zu wickeln und dabei so viele Lacher zu erzeugen, dass man im Anschluss in sämtlichen Redaktionen des Landes nur noch darüber diskutieren würde, wie oft man mich künftig zu jedem denkbaren Thema als Gesprächsgast und Salonjunge einladen würde.

Meine musikalische Karriere hatte ich, seit sie 2002 aus einem Witz heraus begann, schon immer vom Ende her gedacht, will heißen, die Musik an sich und das Dasein als Musiker mit lästigen Auftritten vor Publikum und der Kontakt mit anderen Bands und so fort waren mir immer bloß Mittel zum Zweck gewesen – ich wollte über den Umweg der Popkarriere lediglich genug Aufmerksamkeit auf meine Person lenken, um im Anschluss daran eben nur noch als gern gesehener Gast zu diesem und jenem befragt zu werden.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Neu

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenMarkus Lanz