FAZ plus ArtikelNach Weidmanns Ankündigung

Turbulente Tage in der Europäischen Zentralbank

Von Christian Siedenbiedel
26.10.2021
, 09:41
EZB
Gerade hat Bundesbank-Präsident Jens Weidmann seinen vorzeitigen Rücktritt eingereicht. Was folgt daraus für das Machtgefüge im mächtigen EZB-Rat?
ANZEIGE

Eigentlich hätte es eine eher langweilige Sitzung werden können. Wenn sich der EZB-Rat, das oberste geldpolitische Gremium der Notenbank, an diesem Donnerstag zur Zins-Sitzung trifft, will er über die Zukunft der milliardenschweren Anleihekäufe der Notenbank noch nicht entscheiden. Dafür hat EZB-Präsidentin Christine Lagarde ausdrücklich die Dezembersitzung auserkoren.

ANZEIGE

Doch der starke Anstieg der Energiepreise und nicht zuletzt der für viele überraschende Rückzug von Bundesbankpräsident Jens Weidmann zum Jahresende machen die Sitzung spannend. Jetzt, so meinen zumindest viele Ökonomen und Kapitalmarktfachleute, wird die Notenbank keine vollkommen ereignislose Sitzung mehr präsentieren können.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Christian Siedenbiedel - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Christian Siedenbiedel
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE