FAZ plus ArtikelWährungskrise in der Türkei

„Sagt Erdoğan keiner, wo der Fehler liegt?“

Von Andreas Mihm
25.11.2021
, 07:47
Fußgänger auf dem Mahmutpasa-Basar, eines von Istanbuls größten Einkaufszentren
Die unorthodoxe Geldpolitik der Türkei macht der Lira große Probleme. Am Ende könnten Kapitalverkehrskontollen drohen, warnt Commerzbank-Experte Leuchtmann.
ANZEIGE

Herr Leuchtmann, die Lira verliert rasend schnell an Wert, am Dienstag bis zu 18 Prozent. Wo endet das?

Die Abwertung der Lira hat eine Eigendynamik bekommen. Sie nährt die Inflation, und die Inflation nährt wiederum die Abwertung. Wie weit das noch geht, ist schwer vorauszusagen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Andreas Mihm - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Andreas Mihm
Wirtschaftskorrespondent für Österreich, Ostmittel-, Südosteuropa und die Türkei mit Sitz in Wien.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE