Zahlungsdienstleistungen

Deutsche Bank kauft Berliner Fintech

Von Gregor Brunner
20.09.2021
, 15:51
Die Deutsche Bank verstärkt ihre Anstrengungen im Bereich der Zahlungsdienstleistungen.
Die Deutsche Bank übernimmt den Berliner Zahlungsdienstleister Better Payment Germany. Dem Zukauf gingen bereits weitere Anstrengungen in diesem Bereich voraus.

Die Deutsche übernimmt den Berliner Zahlungsdienstleister Better Payment Germany. Das Geschäftsmodell des Fintechs umfasst die technische Abwicklung von Online-Zahlungen und den Betrieb einer Bezahlplattform zu diesem Zwecke.

Über diese ermöglicht Better Payment Händlern, gängige Zahlungsmethoden zu akzeptieren und Zahlungssendungen entgegenzunehmen. Die Deutsche Bank werde die technischen Lösungen des neuen Zukaufs in den kommenden zwölf Monaten in ihre bestehende Produktpalette integrieren, heißt es.

Zweck der Übernahme sei der schnellere Ausbau der Marktanteile in der Zahlungsabwicklung und -akzeptanz. Zudem plane man, weitere Bank- und Zahlungsdienstleistungen über die Kanäle von Better Payment anzubieten.

„Mit Better Payment bekommen wir in der Zahlungsabwicklung einen breiteren Marktzugang. Durch das Know-How der Mitarbeiter, die bestehenden Händlerbeziehungen und die technischen Lösungen von Better Payment können wir unser Wachstum auf dem wichtigen deutschen Markt beschleunigen“, lässt sich Kilian Thalhammer, Leiter Händlerlösungen bei der Deutschen Bank, zitieren.

Die Integration von Better Payment reiht sich in eine Liste weiterer Anstrengungen der Deutschen Bank im Bereich der Zahlungsdienstleistungen. Im Juni kündigte sie die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit dem amerikanischen Zahlungsdienstleister Fiserv zur Bedienung kleiner und mittlerer Unternehmen an.

Auch personell baut die Bank ihre Kapazitäten in dem Bereich aus. Unter anderem stieß Jochen Siegert, zuvor in verschiedenen Positionen bei Mastercard, Paypal und Finleap tätig, im August 2020 zum Institut.

Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Brunner, Gregor
Gregor Brunner
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot