FAZ plus ArtikelTipps zur Geldanlage

Die Bullen an der Börse werden nervös

Von Mark Fehr
18.09.2021
, 09:08
Der Börsenbulle im New Yorker Finanzbezirk
Im Sommer haben die Kurse Rekorde markiert, doch nun sind Hürden aufgetaucht. Wie beurteilen Vermögensverwalter und Fondsmanager die Aussichten für Anleger – und welche Vermögensaufteilung halten sie für sinnvoll?

Während die Ungewissheit über den Ausgang der Bundestagswahl viele Anleger zögern lässt, bereitet ihnen die steigende Inflation und die hohen Bewertungen von Aktien schon heute einige Sorgen. Zudem befürchten sie Ansteckungsgefahren durch die Schieflage des chinesischen Immobilienriesen Evergrande. Kann es nach den sommerlichen Börsenrekorden im deutschen Leitindex Dax und an der Wall Street immer so weitergehen. oder müssen Anleger sich auf eine Korrektur einstellen?

Aktuelle Einschätzungen von Fondsmanagern und Vermögensverwaltern können bei der Orientierung helfen. Zudem geben einige der Fachleute hier einen groben Überblick, welche Aufteilung des investierbaren Vermögens auf Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Immobilien, Gold oder Kryptowährungen aus ihrer Sicht sinnvoll ist. Sie weisen darauf hin, dass es dabei natürlich auch auf die individuelle Situation des Anlegers ankomme.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Wir feiern 3 Jahre F+

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Fehr, Mark
Mark Fehr
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot