Eurex

Gewinn und Verlust bei Futures

17.07.2001
, 18:58
ANZEIGE

Eine Position mit Futures kann entweder Short oder Long sein. Eine Long-Position resultiert dabei aus dem Kauf eines Futures, während die Short-Position von einem Verkauf kommt. Hat der Anleger beispielsweise einen Dax-Future bei 5.900 Punkten verkauft und einen später mit 5.850 Zählern gekauft, dann haben sich die beiden Positionen gegenseitig aufgehoben. Dabei hat er einen Gewinn von (5.900 - 5.850) * 25 = 1.250 Euro erzielt.

Das ist schon einmal einer der Vorteile von Financial Futures. Der Anleger hat die Möglichkeit, nicht nur auf steigende Kurse zu setzen, sondern er kann auch auf fallende Börsen spekulieren. Daneben ist er damit in der Lage, die Bewegung eines Marktes schnell nachzuvollziehen, ohne gleich eine Unzahl von Aktien bewegen zu müssen. Mit einem einzelnen Kontrakt hat er die Marktmeinung mit relative geringem Aufwand und Kosten umgesetzt, während er seine Aktien einfach im Depot liegen lässt. Gerade aus diesem Grund sind diese Instrumente auch bei instituttionellen Anlegern sehr beliebt.

Die Gewinn- und Verlust-Diagramme einer Long- und einer Short-Position sind in den beiden folgenden Diagrammen zu sehen.

ANZEIGE
Quelle: @cri
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE