FAZ plus ArtikelAnteilsverkauf in China

Evergrande zuckt noch

Von Hendrik ­Ankenbrand
04.10.2021
, 20:55
Ist der chinesische Immobiliengigant Evergrand „too big to fail“?
Video
Der von Insolvenz bedrohte chinesische Immobiliengigant Evergrande muss sein Tafelsilber verkaufen, um zahlungsfähig zu bleiben. Doch wie viel bringt das noch an Geld?
ANZEIGE

Evergrande, der mit über 300 Milliarden Dollar verschuldete Immobilienkonzern aus China, hat am Montag ein Hoffnungszeichen gesendet, dass er eine Insolvenz und die darauf mög licherweise folgende Krise in der chinesischen Wirtschaft noch einmal abwenden kann.

Die Aktien von Evergrande wurden vom Handel ausgesetzt, nachdem das Unternehmen bekannt gegeben hatte, dass seine ebenfalls an der Hongkonger Börse notierte Tochtergesellschaft Evergrande Property Services von einem Konkurrenten aus China übernommen werden und dem Mutterkonzern eine dringend nötige Kapitalzufuhr verschaffen könnte.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Tarifportal
Strom-Vergleich: Sparen mit günstigem Strompreis
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Hypothekenrechner
Jetzt Zinsen vergleichen
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
ANZEIGE