FAZ plus ArtikelSiltronic-Verkauf nach Taiwan

Was wird aus unseren Tech-Firmen?

Von Georg Meck und Marcus Theurer.
07.03.2021
, 08:22
Der Chipzulieferer Siltronic wird für 3,75 Milliarden Euro nach Taiwan verkauft. Politisch ist dies keine unumstrittene Entscheidung. Vorstandschef Christoph von Plotho verteidigt den Deal.

Herr von Plotho, Sie verkaufen Siltronic nach Taiwan – ein Beleg mehr für den Ausverkauf von Europas Hightech-Industrie?

Ich kann diese Deutung verstehen, von den Fakten gedeckt ist sie nicht. Unsere Industrie ist anders als etwa die Autobranche, wo Sie hier entwickeln können und in China produzieren. Wir brauchen Fabrik und Entwicklung an einem Ort. Wir haben in Burghausen 400 Naturwissenschaftler und Ingenieure, mit im Schnitt 15 Jahren Erfahrung, solch gute und loyale Mitarbeiter finden sich allenfalls noch in Japan. Deshalb werden die Stellen hier erhalten bleiben und damit auch die Produktion. So hat es Global Wafers im Fall der Übernahme auch zugesichert.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Georg Meck - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Georg Meck
Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot