Börsengang

Der Immobilienwert Epic Suisse will am 25. Mai an die Schweizer Börse

17.05.2022
, 12:51
Mit Epic Suisse plant ein Immobilienunternehmen den Gang an die Schweizer Börse.
Die Gewerbeimmobiliengesellschaft plant mit ihrem Börsendebüt 200 Millionen Schweizer Franken von den Anlegern einzusammeln. Auch eine feste Dividende für dieses Jahr ist schon eingeplant.
ANZEIGE

Die Gewerbeimmobiliengesellschaft Epic Suisse will am 25. Mai an die Schweizer Börse. Die Angebotsspanne reiche von 67 bis 77 Schweizer Franken je Aktie, wie Epic am Dienstag mitteilte. Einschließlich der Mehrzuteilungsoption komme das Unternehmen damit auf einen Börsenwert von bis zu 777 Millionen Franken. Im Rahmen der Transaktion sollen brutto rund 200 Millionen Franken bei Anlegern eingesammelt werden. Epic wolle für das Geschäftsjahr 2022 eine fixe Dividende von 3 Franken je Aktie auszahlen und strebee danach eine Ausschüttung von mehr als 80 Prozent der Mittel aus Geschäftstätigkeiten („Funds from Operations“) an.

Das Portfolio der Gesellschaft umfasste eigenen Angaben zufolge Ende vergangenen Jahres 25 Liegenschaften im Wert von rund 1,5 Milliarden Schweizer Franken. Schwerpunkt seien dabei die Genferseeregion und der Wirtschaftsraum Zürich. Epic verfüge über Büro-, Einzelhandels- sowie Logistik- und Industrieimmobilien. Mit der Transaktion, die von Credit Suisse und der Zürcher Kantonalbank organisiert wird, will Epic das Wachstum beschleunigen.

Im bisherigen Jahresverlauf ließen sich zwar die Kreativplattform Talenthouse und die Beteiligungsgesellschaft Xlife Sciences an der SIX listen. Bei keiner dieser Transaktionen mussten allerdings Aktien bei Anlegern platziert werden. Unsicherheit wegen des Krieges in der Ukraine und der hohen Inflation erschweren dieser Tage Börsengänge.

ANZEIGE
Quelle: Reuters/kpa.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Tarifportal
Strom-Vergleich: Sparen mit günstigem Strompreis
Kapitalanlage
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE