FAZ plus ArtikelNebenwerte

Von Traditionssekt und Wundheilungshoffnungen

Von Madeleine Brühl, Antonia Mannweiler und Martin Hock
03.08.2021
, 14:07
Sektkellerei Schloss Wachenheim: Mit dem Impffortschritt könnten die Sektkorken bald wieder knallen – auch an der Börse.
An den deutschen Börsen richtet sich der Blick zumeist auf den Dax. Doch auch kleine Unternehmen bieten so manch spannende Idee, die große Hoffnungen wecken mag.

Wenn's prickelt und perlt

Der große Schaum- und Perlweinhersteller Schloss Wachenheim setzt für die Zukunft auch auf Produkte mit weniger Alkohol und weniger Kalorien.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Deutsche Schaumweinfabrik im pfälzischen Wachenheim gegründet, die später mit der Sektkellerei Faber fusionierte. Daraus entstand einer der größten Schaum- und Perlweinhersteller Europas: die Schloss Wachenheim AG. Rund 1600 Mitarbeiter beschäftigt der Konzern in mehr als zehn Produktionsstandorten. Zum Unternehmen gehören etwa mit der Hanse Sektkellerei Wismar die nördlichste Sektkellerei Deutschlands, aber auch große industrielle Betriebe. Während in der kleinen nördlichen Kellerei gerade einmal 15.000 Flaschen im Jahr hergestellt werden, sind es in der Zentrale in Trier 80 Millionen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Aktion

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Brühl, Madeleine
Madeleine Brühl
Redakteurin in der Wirtschaft.
Twitter
Autorenporträt / Mannweiler, Antonia
Antonia Mannweiler
Redakteurin in der Wirtschaft.
Twitter
Autorenporträt / Hock, Martin
Martin Hock
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot