<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelWegen steigendem Goldpreis

Südafrikas Goldschürfer im Rampenlicht

Von Claudia Bröll, Kaptstadt
Aktualisiert am 26.02.2020
 - 22:24
Minenarbeiter in einer Mine am zweitgrößten Goldvorkommen der Welt, South Deep, im südafrikanischen Westonaria.
Der hohe Goldpreis beflügelt die Aktien der Minenkonzerne. In Südafrika ruhen die größten Vorkommen der Welt – jedoch tief in der Erde, schwer zu erschließen.

Solche Höhen hat der Goldminen-Index an der Johannesburger Börse (JSE) schon lange nicht mehr erklommen: Getrieben vom Goldpreis, erreichte der Index in dieser Woche mehr als 3200 Punkte, fast doppelt so viel wie vor einem Jahr. Mit einem Mal fanden sich die Aktien von Goldförderern in der Rangliste der zehn Unternehmen mit den höchsten Kursgewinnen. Dort glänzen sie sonst eher mit Abwesenheit. Die Sorge, das Coronavirus werde schlimmere wirtschaftliche Folgen haben, beförderte den Preis des Edelmetalls auf einen Wert wie zuletzt vor sieben Jahren.

„Die Aktienkurse von Südafrikas Goldförderern sind trotz einiger enttäuschender Geschäftsergebnisse sogar kräftiger gestiegen als der Goldpreis“, sagt Unathi Loos, Portfolio-Managerin bei Investec Asset Management in Kapstadt der F.A.Z. Zusätzlich profitieren sie von einer schwachen Landeswährung. So hat sich die Feinunze Gold binnen Jahresfrist in Dollar um 22 Prozent verteuert – in Rand aber sogar um 32 Prozent.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Broell_Claudia_Autorenportraits
Claudia Bröll
Freie Autorin für die Wirtschaft in Südafrika.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.