Rohstoffe

Gold Bullion Securities erleichtern den Kauf von Gold

20.04.2004
, 17:22
Gold Bullion Securities ermöglichen ein kostengünstiges Direktinvestment am Goldmarkt. Nun steht das bereits in Großbritannien und Australien handelbare Produkt kurz vor der Marktzulassung in Deutschland.

Wer sich für Gold als Bestandteil eines Depots interessierte, der stand dann, wenn er keine Goldaktien wollte, lange Zeit vor dem Problem, daß es dafür nur wenig wirklich passende Produkte gab. Zuletzt hat sich das durch die Existenz von Gold-Zertifikaten bereits etwas verbessert. Und künftig wird eine Wette auf pysisches Gold sogar wirklich einfach werden.

Denn die sogenannten Gold Bullion Securities (GBS), die seit Dezember bereits in Großbritannien sowie in Australien handelbar sind, stehen kurz vor der Markeinführung in Deutschland (Privatanleger können leichter in Gold investieren). „In sieben bis zehn Tagen dürften wir die Zulassung in der Tasche haben“, hofft Simon Village, Geschäftsführer bei Gold Bullion Securites Ltd., im Gespräch mit FAZ.NET auf eine schnelle Zulassung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Niedrige Kosten sprechen für das Produkt

Wie es die Verantwortlichen bei Gold Bullion Securities umschreiben, handelt es sich bei dem Produkt um einen Sammelbegriff für goldunterlegte Verbriefungsrechte, die weltweit unter dem Banner GBS entwickelt, vermarktet und gemanagt werden. Etwas einfacher ausgedrückt handelt es sich um eine globale Plattform, die allen Anlegern und der Goldbranche eine sichere und kostengünstige Möglichkeit zum Kaufen, Halten und Verkaufen von Barrengold eröffnen soll. Ein GBS verbrieft dabei das Recht auf einen Zehntel Unze Goldbarren, wobei das gekaufte Gold in einem Sammeldepot bei HSBC hinterlegt wird.

Bild: Gold Bullion Securities

Als Initiator agiert mit dem World Gold Council die Marketingorganisation der Goldindustrie. Das bringt den Vorteil mit sich, daß das Produkt günstig ist. Denn laut Village geht es „nicht darum, mit dem Produkt Geld zu verdienen, sondern Gold als Anlageklasse zu stärken und zu promoten.“ Die Kosten, die auf den Anleger zukommen, sind in der Tat überschaubar. Fällig werden im Grunde nur Depotgebühren und die auch sonst bei Kauf und Verkauf von Wertpapieren üblichen Maklergebühren.

Der Kostenvorteil dürfte neben der allgemeinen Renaissance des Goldes als Anlageklasse dazu geführt haben, daß die Nachfrage seit der Markteinführung in Großbritannien (dort werden die GBS unter dem Kürzel GBS.LN gehandelt) und Australien vielversprechend ausgefallen ist (siehe Grafik). Insgesamt beläuft sich der Wert des inzwischen hinterlegten Goldes auf 710 Millionen Dollar, was einem Gewicht von 59,29 Tonnen entspricht.

Goldprodukte eignen sich zur Risikostreuung im Depot

Auch in Deutschland ist laut Village ein reges Interesse von Anlegerseite im Vorfeld der Produkteinführung zu spüren. Zu konkreten Zielprognosen zum verwalteten Vermögen will er sich zwar nicht verleiten lassen, er bezeichnet es aber als Enttäuschung, wenn es nach der Markteinführung in Deutschland und Amerika nicht schon bald ein Vielfaches gemessen am jetzigen Niveau wäre.

Eine optimistische Prognose für den Goldpreis will und darf Village hinter der Auflage des Produktes aber nicht verstanden wissen. Er und seine Organisation werben vielmehr für die GBS mit den Möglichkeiten zur Risikostreuung, die Gold bietet. „Gold eignet sich sehr gut zur Diversifikation im Depot“, erklärt Village, was damit zu tun hat, das sich Gold traditionell oft sogar gegenläufig zu anderen Anlageklassen entwickelt.

Nach einer zuvor zu beobachtenden Aufwärtsbewegung ist es im übrigen so, daß der Goldpreis ausgerechnet seit der Auflage der GBS per saldo nur noch auf der Stelle tritt. Das Produkt deshalb als Kontraindikator zu bezeichnen, wäre zwar übertrieben, es zeigt aber, daß es zum Geld verdienen letztlich darauf ankommt, ob der Goldpreis steigt oder nicht. Wer daran glaubt oder vielleicht nur sein Depot ausgewogener strukturieren will, dem bieten die GBS durchaus eine interessante neue Anlageoption.

(Wer noch mehr wissen willen, findet unter www.goldbullion.com mehr Informationen und aktuelle Informationen zu den GBS sowie unter www.gold.org Informationen rund um das Thema Gold)

Im Chart sehen Sie die Entwicklung des Gold Bullion Securities seit seiner Einführung im Dezember an der Londoner Börse.

Quelle: @JüB
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot