Investmentfonds

Wie hohe Kosten die Fondsrendite schmälern

18.05.2001
, 18:00
Geringere Kosten führen zu mehr Rendite. Das leuchtet ein. Verblüffend aber ist, wie groß der Unterschied in absoluten Zahlen aussieht.
ANZEIGE

Die Grafik macht es deutlich: Die graue Linie zeigt beispielhaft die Wertentwicklung eines Fonds, der während der vergangenen 20 Jahre im Schnitt jährlich acht Prozent Plus erzielt hat. Aus anfangs angelegten 20.000 Mark sind nach 20 Jahren 93.219 Mark geworden. Dabei wurde ein relativ hoher Gesamtkostensatz des Fonds von 2,8 Prozent pro Jahr unterstellt.

ANZEIGE

Wäre der Fonds mit Kosten von lediglich 1,3 Prozent jährlich ausgekommen, wäre für den Anleger wesentlich mehr drin gewesen. Das zeigt die braune Linie: Aus den ursprünglich angelegten 20.000 Mark sind bei dem besser wirtschaftenden Fonds ganze 122.832 Mark geworden. Eine Mehrrendite von satten 150 Prozentpunkten.

Quelle: @hh
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE