FAZ plus ArtikelBeginn der Heizsaison

So viel kostet das Heizöl mittlerweile

Von Christian Siedenbiedel
05.10.2018
, 07:49
Unter Umständen kann es klüger sein, mit dem Heizölkauf noch zu warten.
Der Rohölpreis legt abermals überraschend stark zu. Auch die Kraftstoffpreise machen einen Satz nach oben. Was sind die Gründe?
ANZEIGE

Der Ölpreis ist über den Feiertag noch einmal überraschend stark gestiegen und erreichte am Donnerstag zeitweise 86,43 Dollar für ein Barrel (Fass zu 159 Liter) der Nordseesorte Brent. Das war der höchste Stand seit Oktober 2014 und ein Plus seit Jahresbeginn von knapp 30 Prozent.

Auch Benzin ist abermals teurer geworden. „Die Kraftstoffpreise machen einen Sprung nach oben“, berichtet der Automobilclub ADAC in seiner wöchentlichen Auswertung der Benzinpreise von 14.000 Tankstellen. Diesel erreichte demnach eine neue Jahreshöchstmarke: Für einen Liter musste man an der Tankstelle in Deutschland im Durchschnitt 1,354 Euro zahlen, das war gegenüber der Vorwoche ein Anstieg um 1,9 Cent. Super E 10 verteuerte sich im Vergleich zur Vorwoche um 0,7 Cent auf durchschnittlich 1,505 Euro je Liter. Der Monat September insgesamt, so berichtet der ADAC weiter, sei für Benzin und Diesel der teuerste Monat in diesem Jahr bisher gewesen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Christian Siedenbiedel - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Christian Siedenbiedel
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Tarifportal
Strom-Vergleich: Sparen mit günstigem Strompreis
Kapitalanlage
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE