FAZ plus ArtikelTrotz fallender Kurse

ETFs sind auch jetzt noch eine gute Wahl

Von Martin Weber
27.06.2022
, 13:41
Der Handelssaal der Frankfurter Börse
Wenn die Aktienkurse fallen, werden Anleger nervös. Trotzdem sind Indexfonds auch in unruhigen Börsenphasen ihr Geld wert. Ein Gastbeitrag.
ANZEIGE

Krieg auch in Europa, fallende Aktienkurse, trübe Konjunkturaussichten, Inflation und Un­sicherheit – verständlich, dass sich Anleger gerade fragen: Sollte man in der aktuellen Lage überhaupt noch in­vestieren? Und wenn ja, wie?

Die Wissenschaft hat eine klare Antwort: Man sollte genau dann investieren, wenn man Geld zum Investieren übrig hat. Natürlich kann jeder im Nachhinein leicht ausrechnen, was der beste oder auch schlechteste Start gewesen wäre: Ein am Tiefpunkt des Corona-Crashs im März 2020 aufgesetztes Portfolio dürfte sich besser entwickelt haben als ein ähnlicher zu Beginn dieses Jahres erstellter Wertpapierkorb. Aber das sind Spielereien, rück­blickende Gedankenexperimente. Es hätte Hellseherfähigkeiten gebraucht, um den op­timalen Zeitpunkt für das Engagement zu erwischen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Martin Weber ist Seniorprofessor für Bankbetriebslehre an der Universität Mannheim und Gründer des Arero-Weltfonds, der vor allem Indexfonds einsetzt.

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Tarifportal
Strom-Vergleich: Sparen mit günstigem Strompreis
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Hypothekenrechner
Jetzt Zinsen vergleichen
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
ANZEIGE