<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelInvestierbar oder nicht?

Megatrends sind als Anlage-Idee umstritten

Von Martin Hock
 - 13:56
Rotorblätter für Windräder: Teil eines Megatrends - oder nur ein aktuelles Thema?

Megatrends begeistern Anleger, scheinen sie doch sichere Gewinne zu versprechen. Schließlich bestimmen sie die Zukunft, und was die Zukunft bestimmt, muss ja ein Erfolg werden. Doch ganz so einfach ist es nicht, sagen einige Vermögensverwalter. Stefan Freytag etwa, der Vorstandssprecher der zum Deutsche-Bank-Konzern gehörenden Deutsche Oppenheim Family Office, sieht die Werbung für Megatrend-Investitionen eher kritisch. „Wenn man betrachtet, was in der Finanzindustrie alles als Megatrend verkauft wird, kommt man ins Grübeln. Kann man die Nachfrage nach Cybersicherheit wirklich als Megatrend bezeichnen?“

Ein wirklicher Megatrend, sagt Freytag, sei die Triebkraft einer gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Entwicklung – also umfassend, global, komplex und sehr langfristig– und habe eine Halbwertzeit von mindestens 30 bis 50 Jahren. Das erfülle so manches nicht, was heute als Megatrend bezeichnet werde.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: 65% günstiger

F.A.Z. Woche digital

F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Hock, Martin
Martin Hock
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenAndreas Schmidt

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.