<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Umfrage

Jeder Fünfte versteht die Renteninformation nicht

 - 11:17

Einmal pro Jahr erhalten Berufstätige eine Renteninformation der Gesetzlichen Rentenversicherung. Doch nur zwei von drei Berufstätigen (65 Prozent) helfen die Angaben dabei, die Höhe ihrer späteren Rente einzuschätzen. Jeder Fünfte (21 Prozent) hält die Renteninformation für unverständlich. Das zeigt eine aktuelle Studie von Fidelity International unter 1.000 Berufstätigen, durchgeführt von Kantar Emnid.

Mehr als jeder zweite Berufstätige (55 Prozent) hält es für wichtig, einen Online-Zugang zu einem System zu haben, das die individuellen Alterseinkünfte aus gesetzlicher, privater und betrieblicher Rente vollständig abbildet.

Fast alle Befragten hielten eine verständliche Sprache der Renteninformation für wichtig, Beispielrechnungen dagegen nur zwei Drittel.

Video starten

Rentner in Südkorea
Arbeiten bis zum Tod

Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite