Vereinigte Staaten

Börsenaufsicht wirft der New Yorker Börse Versagen vor

03.11.2003
, 18:37
Die amerikanische Börsenaufsicht wirft der New Yorker Börse vor, in ihrer Aufsichtsfunktion über die Makler an der Wall Street versagt zu haben. Schaden für die Anleger: 155 Millionen Dollar.
ANZEIGE

Die New York Stock Exchange (Nyse) sieht sich einer neuen Attacke der amerikanischen Börsenaufsicht SEC gegenüber. Die SEC wirft der Börse vor, in ihrer Aufsichtsfunktion versagt zu haben. Die Nyse soll im Zusammenhang mit unsauberen Praktiken von Börsenmaklern zu nachgiebig gewesen sein. Die Angriffe der SEC sorgen für neuen Zündstoff in der laufenden Diskussion um eine Reform der Nyse. Kritiker, die das Funktionieren der Selbstregulierung bei der Nyse anzweifeln und eine Abtrennung der Aufsichtsfunktion fordern, dürften sich dadurch in ihrer Meinung bestätigt fühlen.

Auch die Kritik am Parketthandel der Nyse dürfte weiter zunehmen. In jüngster Zeit gab es immer mehr Stimmen, die eine Umstellung des Handels auf ein kostengünstigeres elektronisches System fordern. Die bisherigen Reformvorschläge, die Nyse-Interimschef John Reed den Mitgliedern der Börse am Montag vorlegen wollte, lassen die Selbstregulierung und den Parketthandel unangetastet.

Interne Ermittlungen nach SEC-Bericht

ANZEIGE

Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" hat die SEC der Nyse schon vor drei Wochen einen umfangreichen Bericht zukommen lassen, in dem die Praktiken der Makler beschrieben werden. Demnach hätten die Makler in den vergangenen drei Jahren insgesamt 2,2 Milliarden Aktien nicht vorschriftsgemäß gehandelt. Anlegern sei ein Schaden von 155 Millionen Dollar entstanden. Die Nyse hat nach den Vorwürfen der SEC hierauf aber nur mit schriftlichen Ermahnungen oder geringen Strafzahlungen reagiert.

Die Börsenaufsicht äußerte die Sorge, daß die disziplinarischen Schritte der Nyse von der Maklerbranche nur als vernachlässigbare betriebliche Aufwendungen betrachtet werden, nicht aber als Abschreckung. Die Nyse hat selbst schon vor einiger Zeit interne Ermittlungen im Zusammenhang mit den Praktiken der Makler gestartet und kürzlich hohe Geldstrafen für die Unternehmen angekündigt. Darunter sind zum Beispiel das Unternehmen La Branche oder die Makler-Sparten der Banken Goldman Sachs, Fleet Boston und Bear Stearns. Die Ankündigung der Strafen kam erst, nachdem die Nyse den SEC-Bericht vorliegen hatte.

ANZEIGE

Gewinne durch Vorabgeschäfte

Die Nyse ist die letzte große Börse, die mit Maklern arbeitet. Deren Aufgabe ist es, Käufer und Verkäufer zusammenzuführen. Die Makler kaufen Aktien zum Geldkurs und verkaufen sie zum etwas höheren Briefkurs, sie verdienen an der Differenz. Die SEC wirft den Maklern insbesondere zwei Regelverstöße vor: So hätten sie zum einen in vielen Transaktionen unnötig in den Handel eingegriffen. In bestimmten Fällen müssen die Makler nach den Regeln der Nyse den Handel ohne Interventionen direkt zusammenführen. Darüber hinaus hätten die Makler häufig in Kenntnis von Kundenaufträgen vorab eigene Handelsgeschäfte ausgeführt. Allein durch diese Vorabgeschäfte ist den Kunden nach Angaben in dem SEC-Bericht ein Schaden von 128 Millionen Dollar entstanden.

Die geplante Nyse-Reform sieht nach bisher bekanntgewordenen Einzelheiten insbesondere Veränderungen im Verwaltungsrat der Börse vor. Dieses Board soll von derzeit 27 auf sechs bis zwölf Mitglieder verkleinert werden, außerdem sollen dort keine Manager von Wall-Street-Banken mehr vertreten sein. Die Unternehmensführung und dabei insbesondere der Verwaltungsrat der Nyse waren im Zusammenhang mit dem Gehalt des früheren Börsenchefs Richard Grasso in die Kritik geraten. Das Gremium hatte Grasso ein Pensions- und Gehaltspaket von 188 Millionen Dollar genehmigt. Grasso mußte unter dem Druck der Öffentlichkeit zurücktreten.

ANZEIGE
Quelle: (lid.) Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.11.2003, Nr. 256 / Seite 21
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Tarifportal
Strom-Vergleich: Sparen mit günstigem Strompreis
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Hypothekenrechner
Jetzt Zinsen vergleichen
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
ANZEIGE