FAZ plus ArtikelTechnische Analyse

Die Goldhausse ist nicht vorbei

Von Wieland Staud
06.06.2022
, 08:37
Der Wert des Goldes wird weiter steigen.
Alles spricht dafür, dass der Goldpreis seinen Anstieg auch mittel- bis langfristig fortsetzen wird. Was sind die Gründe für den Aufwärtstrend?
ANZEIGE

Die Zeitenwende braucht scheinbar vor allem eines: Zeit. Zeit, die die Bundeswehr nicht hat. 96 Tage nach der Verkündung ist zwar viel geredet und viel Absicht bekundet, aber noch immer fast nichts rechtskräftig beschlossen oder sind nennenswerte Aufträge erteilt worden. Das ist unerträglich. Mancherorts scheint man schon wieder ausblenden zu wollen, was in der Ukraine geschieht. Dort wird nicht geredet oder verhandelt. Dort wird niemand gefragt, ob er all sein Hab und Gut verlieren und sterben will. Dort wird in Schutt und Asche gelegt, was in Reichweite ist, und werden Menschen täglich auf widerwärtigste Weise zu Hunderten umgebracht. Dieses Schicksal muss unserem Land, schon um unserer Kinder willen, erspart bleiben. Wir haben endlich zu akzeptieren, dass Reden Kriege nicht verhindert und Handel auch nicht. Allein Stärke tut es. Die Welt ist so, wie sie ist. Wer das nicht glaubt, darf gern in Mariupol, Butscha oder Aleppo nachfragen.

Die mir zur Verfügung stehenden Charts fordern diese drastische Einleitung. Allen voran treibt mich der Goldchart um. Fast alles, was die Technische Analyse auffahren kann, spricht dafür, dass er seinen Anstieg mittel- bis langfristig fortsetzen wird. Um zwei aus dem abgebildeten Chart ableitbaren Indikationen aufzugreifen: Zum einen befindet sich der Goldpreis in einem klaren Aufwärtstrend. Trends dieser Preisklasse pflegen sich im Regelfall fortzusetzen, und das oftmals weiter, als wir uns es jemals vorstellen können oder wollen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Tarifportal
Strom-Vergleich: Sparen mit günstigem Strompreis
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Hypothekenrechner
Jetzt Zinsen vergleichen
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
ANZEIGE