FAZ plus ArtikelEinsteiger-Guide

In sechs Schritten zum ETF-Depot

Von Franz Nestler
13.01.2022
, 05:37
An den Börsen mitzuspielen kann kinderleicht sein.
Millionen Deutsche sind in den letzten Jahren an die Börse gegangen. Ein beliebtes Mittel dazu sind ETF. Sich ein eigenes Depot einzurichten, ist dabei kinderleicht – eine Anleitung in sechs Schritten.
ANZEIGE

Das Jahr ist noch jung und die guten Vorsätze noch nicht alle über Bord. Es muss nicht immer weniger Alkohol, eine Diät oder mehr Sport sein. Gerade der Jahresanfang bietet sich an, auch einmal über die eigenen Finanzen nachzudenken. In den vergangenen Jahren sind Millionen Deutsche neu an die Börse gegangen. Durch die Digitalisierung ist es so einfach wie nie zuvor, etwas Geld zurückzulegen. Vielleicht nimmt man dafür das geschenkte Geld der Verwandtschaft oder auch das Weihnachtsgeld vom Arbeitgeber. Oder man überprüft einfach mal, ob man immer noch den passenden Mobilfunktarif hat, es nicht doch einen günstigeren Stromtarif gibt oder die Versicherung noch zur eigenen Lage passt – so lassen sich oftmals ein paar Euro sparen, die man dann zurücklegen kann.

ANZEIGE

Eine schlechte Idee ist es dabei, das Geld einfach nur unter dem Kopfkissen zu lassen – bei der derzeitigen Inflation schmilzt das Vermögen schnell dahin. Auch Sparbücher, Tagesgeld oder Girokonten versprechen im besten Fall nur Zinsen knapp über der Null – wenn überhaupt. Für Anfänger-Anleger eignet sich am besten, einfach ein Depot anzulegen und es mit ETFs zu füllen. Das sind die sechs Schritte zum eigenen Depot.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Nestler, Franz
Franz Nestler
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE