<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Fotografie und Licht

Morgenstund’ hat Gold im Mund

 - 13:49
Ein Motorradfahrer während des Sonnenaufgangs am Stadtrand von Frankfurt am Main.zur Bildergalerie

Frühes Aufstehen bereite dem Fotografen Michael Probst keine Probleme, erzählt er uns in der Bildredaktion der F.A.Z. Regelmäßig werde er zwischen vier und sechs Uhr morgens wach, da fotografiert er auch besonders gern. Das großartige Morgenlicht, kombiniert mit dem Naturerwachen, übe den ganz besonderen Reiz auf den Frankfurter Fotografen aus. Konkrete Bildideen werden mit guter Ortskenntnis, vorangegangenem Locationscouting sowie Ausdauer und Geduld zielsicher umgesetzt. Beliebtes Objektiv ist das 400mm-Tele, gerne auch mit Konverter. Probsts Tochter habe ihm eine Smartphone-App installiert, mit welcher der Fotoprofi die Sonnen- und Mondstandzeiten berechnet – ein wertvolles Tool. Und Michael Probst arbeitet auch gerne mit Instagram – für ihn ein Werkzeug zur Trendmessung, wie seine Bilder ankommen.

Michael Probst ist seit 1994 als Bildjournalist für Associated Press (AP Photo) tätig und in der Finanzmetropole Frankfurt am Main wohnhaft. Die Bilder aus dem Rhein-Main-Gebiet des 58 Jahre alten Fotografen finden sich auch regelmäßig in der Top Image Selection APTOPIX der amerikanischen Nachrichtenagentur mit Hauptsitz in New York City.

Biographisches: geboren, wann, wo, Ausbildung, berufliche Stationen?

Geboren im Dezember 1961 in Schopfheim bei Lörrach, Volontariat bei Sportfoto Baumann in Ludwigsburg, 1985 bis 1989 bei dpa in Hamburg und Stuttgart, 1989 bis 1994 bei Reuters in Berlin, 1994 bis 2001 bei AP in Hamburg, danach zwei Jahre Chef vom Dienst bei AP in Frankfurt am Main sowie bis dato wieder als Fotograf bei AP tätig.

Welches Equipment ist bei Ihren Fotoprojekten immer dabei?

Canon 1 DX Mark II, ab 16mm bis 400mm-Brennweiten plus Konverter plus Fuji XT1 mit 16-55mm-Objektiv sowie die 12mm-Optik.

Wie bearbeiten Sie Ihre Bilder?

Moderate digitale Bearbeitung, ausschließlich mit Photoshop.

Welcher Fotograf hat Sie inspiriert oder war Ihr Vorbild?

Kein Fotograf explizit. Ich habe mich an allem orientiert, was mir gefallen hat. Musste ich deshalb, weil ich selbst kein ausgeprägtes fotografisches Talent hatte.

Welches Buch oder Bildband hat Sie besonders beeindruckt?

Die Fotografen und Bildbände der Agentur Magnum.

Haben Sie einen Lieblingsort oder Lieblingsrestaurant?

Ich mag den Alpenraum sehr gerne, habe aber kein Lieblingsrestaurant.

Instagram @michael_pro

Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.