Taiwanesische Insel Kinmen

Stets auf der Hut vor dem gefürchteten Nachbarn China

07.01.2022
, 13:29
Blick über die taiwanische Insel Shihyu auf die chinesische Stadt Xiamen.
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Die taiwanesische Insel Kinmen liegt vor der Küste der chinesischen Großstadt Xiamen. Immer wieder kommt es zu Machtspielen und Drohgebärden. Dieses wiederkehrende Bild im Konflikt zwischen Taiwan und China hat die Fotografin Ann Wang dokumentiert.

Die taiwanische Insel Kinmen ist etwas, was man im friedlichen Westeuropa seit mehr als drei Jahrzehnten nicht mehr kennt: Sie bildet gewissermaßen die „Front“. In Sichtweite des Eilands liegt die Stadt Xiamen in der Volksrepublik China.

Und genau von dort her kommt aus taiwanischer Perspektive gerade in jüngster Zeit wieder verstärkt die Bedrohung für die Demokratie in Taiwan. Optisch sieht das Festland friedfertig aus. Eine imposante Skyline als Markenzeichen einer modernen Stadt. Die Botschaften, die das Festland auf die Inseln sendet, sind aber weniger friedfertig.

Peking besteht darauf, dass Taiwan eine „abtrünnige Provinz“ und deshalb eine „Wiedervereinigung“ zwingend notwendig sei. Diese durch eine Militäraktion herbeizuführen, schließt die Volksrepublik China nicht mehr ausdrücklich aus. Gerade in diesem Jahr hat es viele militärische Demonstrationen gegeben. Immer wieder verletzten chinesische Flugzeuge taiwanischen Luftraum.

Deswegen erinnern nicht nur alte Wracks am Strand an Zeiten, als Kinman und andere Eilande unter Dauerbeschuss festländischer Artillerie standen. Auch heute noch sind die taiwanischen Streitkräfte stets auf der Hut und auf alles gefasst. Einer ernsthaft geführten Invasion der festländischen „Volksbefreiungsarmee“ könnten sie zwar vermutlich nicht auf Dauer widerstehen. Aber ein militärischer „Spaziergang“ würde ein Eroberungsversuch für die Volksrepublik auch nicht.

Wir zeigen Eindrücke aus einer Welt zwischen Hoffen und Bangen.

Flaggenzeremonie von taiwanischen Veteranen auf dem militärischen Vorposten Kinmen.
Flaggenzeremonie von taiwanischen Veteranen auf dem militärischen Vorposten Kinmen. Bild: Reuters


Eine Soldatenpuppe steht an der Schießscharte eines Bunkers in Lieyu.
Eine Soldatenpuppe steht an der Schießscharte eines Bunkers in Lieyu. Bild: Reuters


Veteranen tauschen sich bei ein paar Drinks in einem Gästehaus in Kinmen über ihre Militärzeit aus.
Veteranen tauschen sich bei ein paar Drinks in einem Gästehaus in Kinmen über ihre Militärzeit aus. Bild: Reuters


Ein taiwanischer Veteran steht, bekleidet mit seiner alten Uniform, in einem Bunker und blickt nach China.
Ein taiwanischer Veteran steht, bekleidet mit seiner alten Uniform, in einem Bunker und blickt nach China. Bild: Reuters


Chen Ing-wen betet an einem Schrein in dem Bunker, in dem er als junger Soldat gedient hat.
Chen Ing-wen betet an einem Schrein in dem Bunker, in dem er als junger Soldat gedient hat. Bild: Reuters


Ein verblichenes Porträt des taiwanischen Präsidenten Chiang Kai-shek auf einer Hauswand in Kinmen. Er betrieb in der Zeit zwischen 1950 und 1975 offiziell eine Politik der Rückeroberung Chinas.
Ein verblichenes Porträt des taiwanischen Präsidenten Chiang Kai-shek auf einer Hauswand in Kinmen. Er betrieb in der Zeit zwischen 1950 und 1975 offiziell eine Politik der Rückeroberung Chinas. Bild: Reuters


Eine historische, militärische Bunkeranlage am Strand der taiwanischen Insel Kinmen zur Verteidigung gegen China.
Eine historische, militärische Bunkeranlage am Strand der taiwanischen Insel Kinmen zur Verteidigung gegen China. Bild: Reuters


Überreste eines Panzers, versunken im Sand des Strandes der taiwanischen Insel Kinmen.
Überreste eines Panzers, versunken im Sand des Strandes der taiwanischen Insel Kinmen. Bild: Reuters


Ein historisches Gemälde zeigt die Gefangennahme von Kommunisten durch taiwanisches Militär bei der Schlacht von Guningto.
Ein historisches Gemälde zeigt die Gefangennahme von Kommunisten durch taiwanisches Militär bei der Schlacht von Guningto. Bild: Reuters


Früher und heute: Der Soldat Hong Jow Hong zeigt der Fotografin Bilder aus den Jahren 1984 (r) und 2020 (l).
Früher und heute: Der Soldat Hong Jow Hong zeigt der Fotografin Bilder aus den Jahren 1984 (r) und 2020 (l). Bild: Ann Wang/Reuters


Die Attrappe eines Soldaten richtet ihr Gewehr auf China.
Die Attrappe eines Soldaten richtet ihr Gewehr auf China. Bild: Ann Wang/Reuters


Eine alte Bunkeranlage erinnert an frühere Spannungen.
Eine alte Bunkeranlage erinnert an frühere Spannungen. Bild: Ann Wang/Reuters


Ein Veteranentreffen mit Bier, BBQ und Karaoke auf der taiwanischen Insel Kinmen.
Ein Veteranentreffen mit Bier, BBQ und Karaoke auf der taiwanischen Insel Kinmen. Bild: Reuters


Chen Hong-Ren ist Veteran und trägt hier eine Replika der alten Militäruniform.
Chen Hong-Ren ist Veteran und trägt hier eine Replika der alten Militäruniform. Bild: Ann Wang/Reuters


Der Blick aus einem Bunker in Richtung der chinesischen Stadt Xiamen.
Der Blick aus einem Bunker in Richtung der chinesischen Stadt Xiamen. Bild: Ann Wang/Reuters



Quelle: pes/F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot