Mofa-Kultur

Thailand auf zwei Rädern

Von Andreas Pechar
Aktualisiert am 08.01.2021
 - 17:25
Platz ist auf dem kleinsten Roller.zur Bildergalerie
Thailand hat eine ausgeprägte Mofa-Kultur, in der das meist stark motorisierte Zweirad als Fortbewegungsmittel erster Wahl gilt. Unser Bildredakteur Andreas Pechar hat auf seinen zahlreichen Reisen durch das Land flüchtige Augenblicke dieser Kultur im Bild festgehalten.

Auf Asphaltwegen der thailändischen Inselwelt, in Städten oder auf Landstraßen, in der Ebene des Chao Phraya und im Gebirge des Nordens bin ich ihnen begegnet. Müttern und Vätern, Kindern mit Fahrern, Menschen unterwegs zur Arbeit – zum Angeln, auf Märkten, essend, trinkend, schwatzend, manchmal winkend. In strahlendem Sonnenschein oder bei strömendem Regen. Immer auf einem Moped.

Irgendwann war klar, das wollte ich festhalten. Ein kleines Telezoom auf die Kamera, lange Verschlusszeit manuell gewählt und die Kamera im Tempo des Mopeds mitgezogen. Was dabei entstand, sind Momentaufnahmen, die ein kurzes Streiflicht auf den Alltag legen. Gelöst vom verwischten Hintergrund – auf die Menschen reduziert. Menschen, die mir für Sekunden begegneten, als sie auf ihrem Moped an mir vorbeirauschten. Die Kamera zog mit. Ein Klick, und der Augenblick war da.

Es gibt immer was zu tun

Endlich Schule aus

Bei Regen...

... wie bei Sonnenschein

Paarweise

Baby an Bord

Und tschüss

Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot