Anthrax

Angst vor Milzbrand

19.12.2001
, 16:16
Gefährliche Post - eine vergangene Bedrohung?
FAZ.NET hat für Sie Hintergründe und Nachrichten zum Thema Milzbrand zusammen gestellt.
ANZEIGE

Im FAZ.NET-Dossier finden Sie Hintergründe und Nachrichten zu der Krankheit. Militärlabor USAMRIID erhalten haben.In den USA sind seit Bekanntwerden des ersten Falls Anfang Oktober fünf Menschen an Milzbrand gestorben. Der oder die Täter hatten mehrere Briefe mit den tödlichen Erregern verschickt, darunter an die Senatoren Tom Daschle und Patrick Leahy sowie Medienvertreter in New York. Die Sporen verbreiteten sich über zahlreiche Poststellen in Washington, New York und New Jersey. Von den Tätern fehlt weiter jede Spur.

Verschnaufpause auf der Suche nach Anthrax
Verschnaufpause auf der Suche nach Anthrax Bild: AP

Verhaltenshinweise bei konkretem Milzbrandverdacht gibt es bei der Hotline des Robert-Koch-Instituts unter 01888 / 754-3430 oder auf der Homepage des Instituts unter www.rki.de

Quelle: @cop
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE