900 Haushalte betroffen

Stromausfall in Berlin-Mitte behoben

06.03.2019
, 07:04
Erst vor wenigen Wochen war der Berliner Stadtteil Köpenick mehr als 30 Stunden ohne Strom. Jetzt gab es wieder einen Stromausfall in der Hauptstadt. Dieses Mal rund um den Alexanderplatz.

Nach einem neuerlichen Stromausfall in Berlin sind am Morgen rund um den Alexanderplatz wieder die Lichter angegangen. „Seit etwa halb sechs sind alle Kunden wieder versorgt“, sagte eine Sprecherin von Stromnetz Berlin der Deutschen Presse-Agentur.

900 Haushalte im Bezirk Mitte waren am Dienstagabend von der Stromversorgung abgeschnitten, in der Nacht waren nach Angaben des Netzbetreibers zunächst noch 600 betroffen. Ursache waren nach Angaben des Energieversorgers Schäden an zwei Kabeln, die Ursache der Schäden war am Morgen noch unklar. Der öffentliche Nahverkehr war nicht beeinträchtigt.

Erst vor zwei Wochen hatten im Berliner Stadtteil Köpenick mehr als 30 000 Haushalte und 2000 Betriebe mehr als 30 Stunden lang ohne Strom auskommen müssen. Bei Bauarbeiten waren versehentlich wichtige Stromleitungen gekappt worden.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot