Kampf gegen Corona

Impfung wird für Niederländer gratis und freiwillig

Aktualisiert am 20.11.2020
 - 22:33
Kostenlos und freiwillig: So wird der Corona-Impfstoff in den Niederlanden zur Verfügung stehen
Wenn der Impfstoff da ist, dann sollen die Niederländer ihn sowohl freiwillig als auch kostenlos bekommen. Das Gesundheitsministerium des Landes rechnet mit rund 3,5 Millionen Impfungen im ersten Quartal des neuen Jahres.

Sobald ein Corona-Impfstoff zur Verfügung steht, können Niederländer sich gratis und freiwillig impfen lassen. Eine Verpflichtung werde es nicht geben, kündigte das Gesundheitsministerium am Freitag in Den Haag an. Als erste Gruppe sollen Menschen über 60 Jahre, besonders Gefährdete und Pflegepersonal an der Reihe sein.

Das Ministerium erwartet, dass etwa 3,5 Millionen Niederländer im ersten Quartal des neuen Jahres geimpft werden können. Da sehr wahrscheinlich nicht sofort genügend Dosen des Impfstoffes für die rund 17 Millionen Einwohner vorliegen würden, sollten sie in Staffeln geimpft werden. Als erstes sind nach Angaben des Ministeriums die Risiko-Gruppen an der Reihe, die bei einer Infektion besonders schwer erkranken können. Auf diese Weise solle die Belastung des Gesundheitssystems verringert werden.

Während die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland weiter leicht steigt, scheinen die Niederlande die Kehrtwende geschafft zu haben. Während in der Kalenderwoche 45 noch 43.621 Neuinfektionen verzeichnet wurden, waren es in der darauffolgenden Woche noch 37.706. Die Positivrate sank indes von 14,5% in Kalenderwoche 45 auf 13,8% in der folgenden Woche.

Quelle: dpa/kirk
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot