<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelCoronakrise bei den Navajo

Die indigene Bevölkerung im Überlebensmodus

Von Nina Rehfeld, Phoenix
Aktualisiert am 27.06.2020
 - 12:22
Ein weiterer Fall? In Monument Valley wird eine Frau in einem Testzelt medizinisch untersucht.
Im Reservat der Navajo Nation grassiert Covid-19 wie nirgends sonst in den Vereinigten Staaten. Privatleute helfen. Das soziale Elend und das Misstrauen der indigenen Bevölkerung gegen den Staat sind groß.

Das Schlimmste schien schon überstanden. Als die Navajo Nation Anfang Juni den Lockdown aufhob, der Menschen im Reservat untersagte, von Sonnenuntergang am Freitag bis zum Sonnenaufgang am Montag das Haus zu verlassen, schöpften viele Hoffnung, dass man die Pandemie im Griff hätte.

Doch dann kamen die Sommerferien. Arizonas Gouverneur Doug Ducey, ein Republikaner, konnte sich nicht dazu durchringen, eine Maskenpflicht zu verhängen, obwohl sich Ströme von Besuchern in den amerikanischen Bundesstaat wälzten, als wäre nie etwas gewesen. Binnen zwei Wochen verdreifachten sich die Rate täglicher Neuinfektionen, Arizona wurde zum neuer Corona-Hotspot. Und der Präsident der Navajo Nation, Jonathan Nez, entschloss sich, wieder den Lockdown zu verhängen. Denn durch das Reservat führt die Bundesstraße 89a. Sie verbindet Phoenix mit den Feriengebieten am Lake Powell sowie Touristenattraktionen wie den Antelope Canyon und den Grand Canyon. Auf diesem Highway kam auch das Virus in das Reservat.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z. Woche
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.