F.A.Z. Einspruch Podcast

Was das Ende der epidemischen Lage bedeutet

Von Corinna Budras
04.11.2021
, 12:30
Noch ist viel zu tun auf den Intensivstationen.
Noch ist viel zu tun auf den Intensivstationen. Bild: dpa
Die Ampel-Parteien wollen die Corona-Maßnahmen auf ein neues rechtliches Fundament stellen. Doch was bedeutet das für die Pandemie-Bekämpfung im Winter?
ANZEIGE

Herzlich Willkommen zu Folge 184 des F.A.Z. Einspruch Podcast!

Pünktlich zum Beginn des tristen Monats November gibt es wieder einen längeren Corona-Block: Die "epidemische Lage von nationaler Tragweite" läuft bald aus, die Ampel-Parteien wollen sie nicht mehr verlängern. Doch was bedeutet das konkret für die Corona-Maßnahmen im Winter?

Außerdem: Der Bundesgerichtshof hat klargestellt, dass Familiengerichte nicht für die Maskenpflicht und Massentests an deutschen Schulen zuständig sind. Der Bundesfinanzhof macht dagegen kurzen Prozess: Er hat einem Corona-Leugner-Verein die Gemeinnützigkeit aberkannt.

ANZEIGE

Weitere Themen: Der EuGH verhängt eine Rekordstrafe gegen Polen und der Bundesrat diskutiert die Mietpreisbremse. Und natürlich küren wir wieder das "gerechte Urteil der Woche".

Sehen Sie hier das gesamte Angebot von F.A.Z. Einspruch – Alles was Recht ist. Und schließen Sie hier ein kostenloses, vierwöchiges Probeabonnement ab.

Feedback zum Podcast bitte unter: einspruchpodcast@faz.de

Die Themen der Sendung:
03:05: Das Ende der epidemischen Lage
40:26: EuGH verhängt Strafgeld gegen Polen
49:07: Nachtrag zur Buchmesse
51:05: Was kommt: Bundesrat zur Mietpreise
55:50: Das gerechte Urteil der Woche

Quelle: F.A.Z.
Autorenportät / Budras, Corinna
Corinna Budras
Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
ANZEIGE