Zahlen zum Coronavirus

Die Pandemie im Überblick

24.10.2021
, 10:14
Das Coronavirus bestimmt weiterhin über unseren Alltag. Für den Herbst und Winter wird ein Anstieg der Infektionszahlen erwartet. Wie sich das Virus im In- und Ausland verbreitet – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

Seit mehr als einem Jahr bestimmt das Coronavirus weltweit den Alltag der Menschen. Während die Impfkampagnen in den verschiedenen Ländern ein unterschiedliches Tempo aufweisen, erlebt Deutschland die vierte Pandemie-Welle. Für Herbst und Winter erwartet das Robert Koch-Institut wieder einen deutlichen Anstieg der Infektionszahlen – noch immer sind viele Menschen nicht gegen das Virus immunisiert.

Mit unseren Grafiken und Tabellen geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen und Entwicklungen. Fallzahlen, Positivrate der Corona-Tests, Impfquoten und Belegung von Intensivbetten – all dies finden Sie hier auf einen Blick und in übersichtlichen Grafiken. Zudem beobachten wir die Inzidenzwerte in den Landkreisen, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen der vergangenen sieben Tage.

Als wichtiger Maßstab gilt seit Ende August die Hospitalisierungsrate – sie gibt an, wie viele Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tagen in Krankenhäuser aufgenommen werden mussten. Ein bundesweiter Schwellenwert, ab wann die Lage kritisch zu sehen ist, ist jedoch nicht vorgesehen, unter anderem wegen der großen regionalen Unterschiede. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei rund 15,5. Mehr erfahren Sie hier.

F.A.Z. Newsletter Coronavirus

Täglich um 12.30 Uhr

ANMELDEN

Weltweite Fallzahlen

Wir beziehen die globalen Daten zu den Infektionsfällen, Genesungen und Todesfällen vom Johns Hopkins Center for Systems Science and Engineering. Dort werden Zahlen der verschiedenen nationalen und internationalen Gesundheitsbehörden zusammengetragen und laufend aktualisiert. Dabei ergeben sich allerdings auch Widersprüche zwischen nationalen und regionalen Werten, auch „mutmaßliche“ Fälle aus lokalen Quellen werden einbezogen.

Fallzahlen in den deutschen Bundesländern

Die Fallzahlen in den deutschen Bundesländern und Landkreisen werden einmal am Tag vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht. Hier sind ausschließlich Fälle aufgelistet, die dem Institut über den Meldeweg oder offizielle Quellen mitgeteilt wurden. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handelt, kann es zu Abweichungen zwischen den Daten des Robert-Koch-Instituts und Angaben anderer Stellen, etwa der betroffenen Bundesländer, kommen.

Einen detaillierten Vergleich der Erhebungsweisen von RKI und JHU können Sie hier nachlesen.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot