FAZ plus ArtikelVolkskrankheit Fettleber

Gefahr im Oberbauch

Von Sabine Hoffmann
18.10.2021
, 10:27
Eine gute Nachricht: Von vielen Schäden kann sich die menschliche Leber, hier in einem 3D-Hologram zu sehen, erholen –  sofern diese frühzeitig behandelt werden.
Sie ist weit verbreitet und wird dennoch viel zu selten erkannt: die Fettleber. Das kann für Betroffene schwere Folgen haben.
ANZEIGE

Eigentlich war es keine große Sache. Christian Bachmann, 52, fühlte sich nur ein bisschen schlapp, so als hätte er sich einen Infekt eingefangen. Zwei Tage blieb der Online-Marketingexperte aus München, der eigentlich anders heißt, zu Hause und ruhte sich aus. Als es ihm am dritten Tag immer noch nicht besser ging, wandte er sich an seine Hausärztin. In der Praxis verschlechterte sich sein Zustand so dramatisch, dass diese ihn gleich weiter ins Krankenhaus überwies. Der zweifache Familienvater schaffte es nicht mal mehr, von der Praxis nach Hause zu laufen, um seine Tasche zu packen. „Das sind zwar nur ein paar Hundert Meter, aber selbst das hätte ich nicht mehr gepackt“, erinnert sich Bachmann. Stattdessen fuhr er mit dem Taxi schnurstracks ins Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität nach Großhadern – und landete wenig später auf der Intensivstation.

ANZEIGE

Dort diagnostizierten die Ärzte innere Blutungen aus Krampfadern in der Speiseröhre – typisches Zeichen einer Leberzirrhose. Bei diesem fortgeschrittenen Stadium einer Lebererkrankung wird funktionsfähiges Lebergewebe zerstört und durch funktionsloses narbiges Bindegewebe ersetzt. Ursache für diesen Prozess können chronische Lebererkrankungen, oft auch chronische Entzündungen sein. Bei Bachmann war dieser Prozess so weit fortgeschritten, dass dadurch eine lebensbedrohliche Situation entstanden war – ohne dass er zum Beispiel beim Schlucken etwas davon bemerkt hätte. Zum Glück gelang es den Ärzten, die betroffenen Gefäße endoskopisch zu veröden und den Auslöser des ganzen Dilemmas ausfindig zu machen: Der Diplom-Kaufmann, der keinen Alkohol trinkt, leidet tatsächlich an einer Zirrhose, verursacht durch eine nichtalkoholische Fettlebererkrankung.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Unsere Leber

Die gesunde Leber eines Erwachsenen wiegt etwa 1,5 Kilo. Sie ist das zentrale Organ für unseren Stoffwechsel. Hunderte von Einzelaufgaben umfasst ihr Leistungsspektrum: Sie kontrolliert den Blutzuckerspiegel und den Fettstoffwechsel. Wie in einem Chemielabor werden hier Bestandteile für die Blutgerinnung und Bluteiweiße hergestellt. Als Speicher lagert sie Energie in Form von Zuckern sowie Eiweißbausteine. Als größte Verdauungsdrüse produziert die Leber täglich fast einen Liter Gallensaft. Wie in einer Entgiftungsanlage werden hier Medikamente und Giftstoffe wie etwa Alkohol abgebaut.

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE