Geflügelpest

EU verhängt Importverbot für amerikanisches Geflügel

24.02.2004
, 12:25
Auch Texas ist von der Geflügelpest betroffen
Nach dem Ausbruch von Geflügelpest in Texas verhängt die EU ein Importverbot für Geflügel aus den Vereinigten Staaten. Es ist jedoch ein anderer Erreger als der, der in Asien zum Tod von mindestens 22 Menschen führte.
ANZEIGE

Nach dem Ausbruch von Geflügelpest in Texas verhängte die EU ein Importverbot für alle Geflügelprodukte aus den Vereinigten Staaten. Dazu gehören auch Bruteier und Fleisch. EU-Sprecher Reiji Kemppinen sagte am Dienstag in Brüssel, dazu zählten lebende Hühner, Fleischprodukte und Eier.

Die amerikanischen Behörden hätten die EU-Kommission am Montag über den Ausbruch der Vogelgrippe bei San Antonio informiert. Mit dem Ausbruch in Texas ist die Geflügelpest damit bereits im vierten amerikanischen Bundesstaat ausgebrochen. Neben Texas sind auch Delaware, New Jersey and Pennsylvania betroffen. Zuvor hatte bereits Rußland die Einfuhr von Geflügel aus den Vereinigten Staaten eingeschränkt.

Es handelt sich bei dem Erreger aber um einen anderen als den, der in Asien in den vergangenen Wochen zum Tod von mindestens 22 Menschen geführt hat. Auch gegen Thailand und Vietnam hat die EU ein Importverbot für Geflügelprodukte verhängt.

Künast begrüßt Importstopp

ANZEIGE

Bundesagrar- und Verbraucherschutzministerin Renate Künast begrüßte den Importstop für Geflügel aus den Vereinigten Staaten. “Solche Maßnahmen sind in jedem Fall gut geeignet, um die Verbreitung des Vogelgrippe-Virus in der EU zu vermeiden“, sagte Künast am Rande des EU-Agrarministertreffens am Dienstag in Brüssel.

Zuvor hatte EU-Verbraucherschutzkommissar David Byrne den Agrarrat über den Stand der Geflügelpest in Asien unterrichtet. Dort seien etwa 80 Millionen Tiere weiter gefährdet. “Die Situation in Asien ist sehr schwierig, weil es zahlreiche kleinere Tierhalter gibt, die schwierig zu kontrollieren sind“, ergänzte Künast. „Wir haben dennoch keine Versorgungsengpässe“, sagte Byrnes Sprecherin. Die Kommission wollte die bis zum 23. März geltende Maßnahme gegen die Vereinigten Staaten noch am Dienstag formal beschließen.

ANZEIGE

Importe von Küken und Eiern

Die EU importierte im vergangenen Jahr 800.000 einen Tag alte Küken im Wert von 2,5 Millionen Euro aus den Vereinigten Staaten. Das sind etwa die Hälfte aller in die EU eingeführten Küken. Zudem kamen aus den Vereinigten Staaten 13.000 Tonnen Eier im Wert von 20 Millionen Euro. Die Hälfte der Eier gingen in die Geschäfte, der andere Teil an die Geflügelindustrie. Die amerikanischen Einfuhren machen etwa ein Viertel aller Eier-Importe in die EU aus. Geflügelfleisch importiert die EU nicht aus Amerika. „Die Gemeinschaft ist wichtiger Importeur dieser Tiere und Waren“, begründete Byrne sein Vorgehen. „Wir wollen sicherstellen, daß die Risiken durch diese Einfuhren akzeptabel sind.“

Mikrochips sollen Virus eindämmen

Außerdem wollen die thailändischen Behörden einen neuen Geflügelpestausbruch durch das Einpflanzen von bis zu 200.000 Mikrochips in Kampfhähne verhindern. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnte vergangene Woche, mit Vogelgrippe infizierte Kampfhähne könnten einen neuen Ausbruch der Epidemie auslösen. Die Tiere sollen nun auf Anordnung des Landwirtschaftsministeriums regelmäßigen Gesundheitstest unterzogen werden, die mit Hilfe der Chips überprüft werden könnten. Die umgerechnet rund 700.000 Euro teuere Maßnahme soll am 1. März beginnen, wie Vizelandwirtschaftsminister Newin Chidchob am Dienstag bekannt gab. „Wir wissen, daß es teuer ist. Aber wenn wir die Krankheit eindämmen können, ist es das wert.“

ANZEIGE

Hahnenkämpfe sind in Thailand sehr beliebt, gute Hähne erreichen einen Wert von 100.000 Baht (2.500 Euro). Zahlreiche Besitzer haben ihre Kampfhähne in den vergangenen Wochen vor den Behörden versteckt, um deren Schlachtung zu verhindern. Obwohl Wetten auf Hahnenkämpfe illegal sind, werden sie in der Regel toleriert.

Quelle: @cop mit Material von vwd, AP, Reuters, dpa, AFP
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
50Plus
Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige
ANZEIGE