Brandenburg

Polizei findet fünf Tote in Wohnhaus

05.12.2021
, 17:29
Die Polizei hat ein Einfamilienhaus in Senzig, einem Ortsteil der Stadt Königs Wusterhausen im Landkreis Dahme-Spreewald, abgesperrt.
In einem Wohnhaus in Brandenburg, südlich von Berlin, sind am Samstag fünf Tote gefunden worden. Darunter sind drei Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren. Die Polizei geht von einem Tötungsverbrechen aus.
ANZEIGE

Der Anruf ging am Samstag kurz vor Mittag bei der Polizei ein. Nachbarn hatten in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Senzig von Königs Wusterhausen (Brandenburg) leblose Personen gesehen. Die Beamten fanden wenig später fünf Tote – die Bewohner des Hauses, unter ihnen drei Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren, wie die Staatsanwaltschaft Cottbus und die Polizeidirektion Süd mitteilten.

ANZEIGE

Die beiden Erwachsenen seien 40 Jahre alt gewesen. Demnach wiesen die Leichen Schuss- und Stichverletzungen auf.

Am Sonntag gingen die Fahnder nicht von einem außenstehenden Verdächtigen aus. „Es gibt derzeit keinen Tatverdacht gegen eine dritte Person“, sagte Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon am Sonntag. „Es gibt keinen Haftbefehl gegen jemanden.“ Die Ermittlungen gingen in alle Richtungen.

Nach Angaben der Polizei werden Anwohner und Bekannte aus dem näheren Umfeld der Toten befragt. Laut „Bild“ fanden die Ermittler einen Abschiedsbrief. Die Toten werden von der Rechtsmedizin untersucht.

Königs Wusterhausen liegt süd-östlich von Berlin im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald und hat knapp 40.000 Einwohner.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE