Tat von Ober-Mörlen

Ermittlungen gegen Verdächtige 24 Jahre nach Mord eingestellt

04.02.2021
, 13:39
Die Staatsanwaltschaft hat zuletzt fünf Personen mit einem als Unfall getarnten Mord nahe Ober-Mörlen in Verbindung gebracht. Nun stellt sie diese Ermittlungen zu dem fast 24 Jahre zurückliegenden Fall ein.

Fast 24 Jahre nach einem Mord an einem Mann in Ober-Mörlen im Wetteraukreis hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen die zuletzt Verdächtigen eingestellt. Für eine Anklageerhebung seien die Indizien nicht ausreichend gewesen, sagte ein Sprecher der Behörde am Donnerstag in Gießen.

Den fünf Beschuldigten habe trotz intensiver Ermittlungsarbeit die Tat nicht nachgewiesen werden können. Damit sei der Fall allerdings nicht endgültig abgeschlossen, sagte der Sprecher. Die Ermittlungen gingen weiter.

Seit 2014 suchen Staatsanwaltschaft und Polizei den Mörder des Mannes. Der 45 Jahre alte Mann war im April 1997 ums Leben gekommen. Zunächst gingen die Fahnder von einem tragischen Autounfall aus. Später stellte sich jedoch heraus, dass der Mann erschossen wurde. Die „Bild“-Zeitung hatte über die neuerliche Wendung berichtet.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot