FAZ plus ArtikelTat im Bahnhofsviertel

Von Geländewagen überfahrener Mann noch nicht ansprechbar

08.04.2021
, 11:54
In der Nacht zu Karsamstag soll ein Mann im Geländewagen im Frankfurter Bahnhofsviertel einen Passanten überfahren haben. Er sitzt in U-Haft. Aber die Ermittler suchen noch die Hintergründe.

Knapp eine Woche nachdem in Frankfurt ein Fußgänger nach einem Streit von einem Geländewagen überfahren worden war, sind die Hintergründe der Tat weiter unklar. Das Opfer sei bislang immer noch nicht ansprechbar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der 52 Jahre alte Mann war bei der Tat in der Nacht zum 3. April lebensgefährlich verletzt worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der Passant mit zwei jungen Autofahrern in Streit geraten und hatte sie mit seinem Handy gefilmt. Der 21 Jahre alte Autofahrer aus dem Kreis Augsburg soll ihn mit seinem Geländewagen zunächst an- und dann überfahren haben. Er sitzt wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot