Weiterer Fall in Gütersloh

Arzt soll Patientin im Krankenhaus vergewaltigt haben

28.12.2020
, 15:50
Gegen einen Arzt in Gütersloh ist zum zweiten Mal binnen weniger Tage Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet worden. Er sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Im Fall eines Arztes, der wegen des Verdachts der Vergewaltigung in einem Krankenhaus in Gütersloh in Untersuchungshaft sitzt, gibt es einen weiteren Vorwurf. Laut gemeinsamer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Montag hat eine Frau einen sexuellen Übergriff aus dem Oktober angezeigt.

Dass der Arzt bereits in Untersuchungshaft sitzt, liegt an einem zweiten Strafverfahren, das ebenfalls wegen des Verdachts der Vergewaltigung gegen den 42 Jahre alten Mediziner aus Oelde eingeleitet wurde.

Die erste Anzeige wurde Mitte Dezember von einer Frau erstattet, einen Tag später wurde der Mann von der Polizei vorläufig festgenommen, heißt es in der gemeinsamen Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Der Arzt soll sich im Dezember an einer 36 Jahre alten Patientin vergangenen haben. Die Ermittlungen werden von der Polizei des Kreises Gütersloh geführt.

Quelle: FAZ.NET/dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot