<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
In Berlin

Räuber mit Dönerspieß vertrieben

Aktualisiert am 15.05.2019
 - 10:45
Dieser Dönerspieß ist noch zu voll, um als Waffe dienen zu können.
Mit einem Messer in der Hand wollte ein maskierter Mann in Berlin-Hellersdorf einen Imbiss überfallen. Der Verkäufer griff daraufhin zu einem leeren Dönerspieß.

Der Verkäufer eines Berliner Dönerimbisses hat einen Räuber mit seinem Dönerspieß in die Flucht geschlagen. Ein maskierter Mann wollte in Berlin-Hellersdorf den Imbiss überfallen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Unter Vorhalt eines Messers habe er die Einnahmen gefordert.

Den Angaben zufolge ergriff der Verkäufer daraufhin einen leeren Dönerspieß, erhob diesen und verweigerte die Herausgabe von Geld. Der maskierte Mann habe daraufhin den Imbiss verlassen und sei geflüchtet.

Quelle: AFP
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.