Nach Mord an Joggerin

Freiburg bekommt mehr Polizisten

Von Rüdiger Soldt
02.12.2016
, 16:45
25 zusätzliche Polizisten sollen in den nächsten Wochen die Präsenz auf den Straßen und Plätzen der südbadischen Stadt erhöhen.
Nach mehreren Schwerverbrechen in Freiburg verstärkt das baden-württembergische Innenministerium das dortige Polizeipräsidium. Der Freiburger Oberbürgermeister hatte das schon vor acht Jahren gefordert.

Das baden-württembergische Innenministerium verstärkt nach mehreren Schwerverbrechen in Freiburg das dortige Polizeipräsidium. 25 zusätzliche Polizisten sollen in den nächsten Wochen die Präsenz auf den Straßen und Plätzen der südbadischen Stadt erhöhen. Der Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne) hatte schon vor acht Jahren gefordert, die Polizei personell besser auszustatten. Die Einführung eines „Kommunalen Ordnungsdienstes“ war im Gemeinderat gescheitert.

Die Morde an der 19 Jahre alten Studentin Maria L. sowie der 27 Jahre alten Sportlerin Carolin G. im benachbarten Endingen verunsichern die Bürger. Es ist noch unklar, ob es sich um einen Serientäter handelt. Auch der Abgleich von DNA-Spuren führte bisher nicht zu Fortschritten in den Ermittlungen. In einer Online-Petition wird deshalb gefordert, die Ermittlungsmöglichkeiten anhand von DNA-Proben zu erweitern und zum Beispiel auch Rückschlüsse über die ethnische Herkunft zu ermöglichen. Hierzu müsste die Strafprozessordnung geändert werden.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Soldt, Rüdiger
Rüdiger Soldt
Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot