Die FAZ.NET-Nachrichten-App
Kostenlos für iOS und Android
Anzeige
Baby missbraucht und getötet

Neunzehnjähriger muss in die Psychiatrie

Aktualisiert am 25.02.2019
 - 11:22
Blick auf das Landgericht Kiel: Hier wurde am Montag ein 19-Jähriger wegen Mordes an seiner Tochter verurteilt (Archiv) Bild: dpa
Weil er seine vier Wochen alte Tochter erst sexuell missbraucht und dann getötet hat, wurde ein Neunzehnjähriger zu achteinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt. Außerdem muss er in die Psychiatrie.

Wegen Totschlags und schweren sexuellen Missbrauchs seiner vier Wochen alten Tochter hat das Kieler Landgericht einen 19-Jährigen zu achteinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt. Außerdem ordnete das Gericht am Montag an, den Angeklagten in die Psychiatrie einzuweisen.

Der junge Mann hatte das Baby im April 2018 in einer Kieler Dachwohnung zunächst sexuell schwer missbraucht und dann mit wuchtigen Schlägen gegen den Kopf getötet. Das Kind starb an einem schweren Schädel-Hirn-Trauma. Die Tat geschah laut Anklage im Drogenrausch. Demnach stand der Heranwachsende unter Alkohol und der Wirkung bewusstseinsverändernder Pilze.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
(Senior) Consultant (m/w/d) Financial Services - Corporate Development
Porsche Consulting GmbH
Zum Stellenmarkt
Projektleiter (m/w/d) Nachhaltigkeit
Porsche AG
Zum Stellenmarkt
Mitglied des Vorstandes (m/w/d) Schwerpunkt Technik
SWK Stadtwerke Kaiserslautern GmbH über DEININGER Unternehmensberatung GmbH
Zum Stellenmarkt
Vorsitzender des Vorstandes (m/w/d)
über Rochus Mummert Executive Consultants GmbH
Zum Stellenmarkt
Verlagsangebot
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Jetzt in Pflegeimmobilien investieren
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zur Immobilienbewertung
Lernen Sie Französisch.
Jetzt gratis testen
Verbessern Sie Ihr Englisch.
Jetzt gratis testen
Lernen Sie Spanisch.
Jetzt gratis testen
Anzeige