Filmreife Szenen

Mann flüchtet vor Verhaftung über Dächer von Nürnberg

02.07.2022
, 11:25
Blick über die Dächer Nürnbergs, die bei dem Polizeieinsatz zum Hauptschauplatz wurden (Archivbild).
Am Samstagmorgen hat ein Mann in Nürnberg versucht, seiner Verhaftung zu entgehen – mit einer Flucht über die Dächer der Stadt. Die Feuerwehr baute ein Sprungtuch auf, weil der 34 Jahre alte Mann immer wieder abzurutschen drohte.

Die Festnahme eines mit Haftbefehl gesuchten Mannes hat in Nürnberg für filmreife Szenen gesorgt. Als Polizisten die Tür zur Wohnung des Vierunddreißigjährigen von einem Schlüsseldienst öffnen ließen, flüchtete der Mann am Samstagmorgen durch ein kleines Fenster auf das Dach des Mehrfamilienhauses.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, versuchte er danach, durch Sprünge auf andere Dächer seiner Verhaftung zu entgehen.

Die Feuerwehr baute ein Sprungtuch auf, weil der 34 Jahre alte Mann immer wieder abzurutschen drohte. Um den Mann nicht aus den Augen zu verlieren, kletterten Polizisten auf eine Feuerwehr-Drehleiter. Nach etwa einer Stunde gab der Mann auf. Er blieb unverletzt und kam in ein Gefängnis.

Weswegen genau der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde, wollte die Polizeisprecherin nicht sagen. Er hätte seine Festnahme aber durch die Zahlung einer Geldsumme verhindern können, erklärte sie.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
50Plus
Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige
Gutscheine
Finden Sie die besten Angebote
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft