FAZ plus ArtikelNach Waffenfund im Taunus

Haftbefehl gegen Soldaten und zwei Familienangehörige

01.03.2021
, 12:52
Drei mutmaßliche Rechtsextremisten, darunter ein Bundeswehrsoldat, sind in Hessen festgenommen worden. Sie sollen illegal Waffen und Munition gehortet haben. Es ergingen Haftbefehle.

Drei mutmaßliche Rechtsextremisten aus Hessen sitzen nach gemeinsamen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Hessischen Landeskriminalamts in Untersuchungshaft. In der Taunus-Gemeinde Glashütten bei Frankfurt haben Spezialkräfte am Sonntag zunächst einen 21 Jahre alten Bundeswehrsoldaten und einen weiteren, 63 Jahre alten Beschuldigten festgenommen, bei dem es sich um den Vater des Soldaten handeln soll. Ein dritter Verdächtiger, der 20 Jahre alte Bruder, stellte sich am Sonntagabend.

Die drei Männer sind miteinander verwandt. Sie sollen Waffen und Munition gehortet und sich rechtsextrem geäußert haben, wie es in einer Pressemitteilung hieß. Bei der Durchsuchung der Wohnungen und der Diensträume des Soldaten fand die Polizei scharfe Schusswaffen, Munition, Sprengstoff, Schriftstücke und Datenträger.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: bie./kjma./dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot