FAZ plus ArtikelKriminalität im Internet

Der moderne Verbrecher

Von Stephan Finsterbusch, Thiemo Heeg
25.12.2020
, 19:02
Kriminelle haben es durch das Internet so leicht wie noch nie. Corona hat dem Treiben einen zusätzlichen Schub versetzt. Wie kann man gegen die Cybergangster vorgehen?

Im April kam der erste Schlag, und er kam völlig überraschend. Die Corona-Krise war noch keine vier Wochen alt, als die Mitarbeiter eines kleinen Wasserwerkes in Israel auf ihren Computern mit ansehen mussten, wie sich Teile der Anlage automatisch abschalteten. Einfach so, wie aus heiterem Himmel. Was zunächst wie ein technischer Fehler aussah, stellte sich Stunden später als lebensgefährliche Cyber-Attacke heraus. Der Angriff war offenbar aus Iran gekommen. Israels digitale Spurensucher fanden in den Rechenanlagen des Wasserwerks Bruchstücke einer eingeschleusten Software. Die Angreifer hatten ihr Programm durch das Internet um die halbe Welt geschickt, es auf seiner Reise durch mehrere Server in Amerika und Europa schleusen und so ihre Herkunft verschleiern wollen.

Am Ziel in Israel angekommen, sollte der Code die Steuerung der per Computer betriebenen Anlagen zur Aufbereitung so manipulieren, dass dem zu recyceltem Wasser mehr Chlor zugeführt wird, als für Nutzer gut sein konnte. Gift im Trinkwasser: Israel warf Iran einen Terroranschlag vor. Das Land wies alle Vorwürfe von sich. Im Mai dann fielen in Iran die Rechner des landesweit größten Hafens aus. Nun bezichtigte Teheran die Israelis. Die sagten nichts, stellten aber vier Wochen später zwei weitere Attacken auf ihre Systeme fest, auf Steuerungen von landwirtschaftlichen Wasseraufbereitungsanlagen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Stephan Finsterbusch  - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Stephan Finsterbusch
Redakteur in der Wirtschaft.
Twitter
Thiemo Heeg - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Thiemo Heeg
Redakteur in der Wirtschaft.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot