FAZ plus ArtikelFilm über Billie Holiday

„Wir müssen über Rassismus sprechen“

Von Bettina Aust
25.04.2021
, 10:10
Erste Hauptrolle: Sängerin Andra Day als Billie Holiday
Video
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Andra Day spielt zum ersten Mal eine Hauptrolle in einem Film und ist gleich für den Oscar nominiert. Die Sängerin erzählt, warum sie vor der Rolle als Billie Holiday Angst hatte und erklärt, warum Anpassung für sie nie funktioniert hat.
ANZEIGE

Frau Day, eigentlich wollten Sie die Rolle als Billie Holiday gar nicht spielen. Warum nicht?

Ich hatte fürchterliche Angst davor, schlecht zu sein. Billie Holiday ist meine größte Inspiration. Und das Letzte, was ich tun wollte: ihr Erbe in irgendeiner Form zu beschädigen. Ich habe die Rolle zuerst abgelehnt, nicht nur einmal, sondern mehrfach. Regisseur Lee Daniels wollte im Übrigen auch nicht mit mir arbeiten. Er meinte: Sie ist keine Schauspielerin.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Zur Person

Mit der Ballade „Rise Up“ wurde sie bekannt, dann wechselte die amerikanische Soulsängerin Andra Day ins Filmgeschäft. Gleich in ihrer ersten Hauptrolle spielt die Sechsunddreißigjährige in „The United States vs. Billie Holiday“ die Jazz-Legende Billie Holiday. Dafür wurde sie mit einem Golden Globe als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Für die Oscar-Verleihung am Sonntag ist sie in derselben Kategorie nominiert. Der Film ist in Deutschland seit Freitag als Video on demand zu sehen.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
50Plus
Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige
ANZEIGE